Medienbildungskonzept

Medienbildungskonzepte

Die Entwicklung von umfassender Medienkompetenz durch Medienbildung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nur im Zusammenwirken von Schule und Elternhaus sowie mit den Verantwortlichen in Politik, Wirtschaft und Kultur bewältigt werden kann. Die neue KMK-Erklärung „Medienbildung in der Schule“ soll dazu beitragen, Medienbildung als Pflichtaufgabe schulischer Bildung nachhaltig zu verankern sowie den Schulen und Lehrkräften Orientierung für die Medienbildung in Erziehung und Unterricht zu geben. Zugleich sollen die sich durch den didaktisch-methodischen Gebrauch neuer Medien ergebenden Möglichkeiten und Chancen für die Gestaltung individueller und institutioneller Lehr- und Lernprozesse hervorgehoben werden.“ (KMK-Erklärung, 2012)

Die KMK-Erklärung „Medienbildung in der Schule (2012)“ hat sich hinsichtlich des Begriffes („Bildung mit und über Medien“) und in der Frage der Realisierung im Unterricht klar positioniert. Ausgehend von einem umfassenden Medienbegriff, der sich von der reduzierten Sicht auf ausschließlich „neue Medien“ emanzipiert, werden Handlungsfelder für eine überfachliche schulische Medienbildung beschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.